Haus Targaryen und der Aufstieg in Westeros

Bücherwurm • Sonntag, 22. März 2020

Daenerys Targaryen ist das wohl bekannteste Mitglied des Hauses Targaryen, der Drachenreiter. Doch ihre Familie spielte eine auch die tragende Rolle in der Geschichte von Westeros. Da wir im Moment alle etwas mehr Zeit haben, hier ein Lesetipp: „Feuer und Blut – Erstes Buch: Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros“.

Wer die Welt von Westeros aus den Büchern („Das Lied von Eis und Feuer“) oder dem Fernsehen („Game of Thrones“) kennen gelernt hat und nun mehr wissen will, wird nicht enttäuscht. Die Rolle des Chronisten übernimmt Erzmaester Gyldayn aus der Zitadelle in Altsass. Das ist ein wichtiger Hinweis: Das Buch ist im Stil eines Geschichtsbucht verfasst. Wer also einen weiteren Roman erwartet, könnte unter Umständen enttäuscht werden.

Sehr detailreich wird über die Landung von Aegon Targaryen, seiner Schwestergemahlinnen und ihren drei Drachen in Westeros berichtet und wie sie sich zur herrschenden Familie über die sieben Königslande emporarbeiten – mit Krieg und Diplomatie. Für Fans gibt’s jede Menge Hintergrundwissen.

Meine Wertung:

Bewertung: 6 von 10.

3 Kommentare

Kommentar verfassen