Thesen-Tür und keine weiteren 94 Gründe, um nach Wittenberg zu fahren

Sonnabend, 12. März 2022

Wittenberg – Eine Stadt, die bedeutungsschwer für deutsche Geschichte steht. Hier hat Martin Luther 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche schlagen lassen und damit die Grundlagen für die Reformation gelegt, aber auch den 30jährigen Krieg ausgelöst. Von diesem Nimbus zerrt die Stadt noch heute, viel zu sehen gibt’s jedoch nicht.

Luther-Haus

Ich bin ein Gern-ins-Museum-Geher und habe da mittlerweile so meine Ansprüche. Deshalb mein Votum zum größten reformationsgeschichtlichen Museum der Welt (Eigendarstellung): Das Geld für den Eintritt kann man sich getrost sparen.

Was könnte man aus der Story „Luther“ alles machen?! Gereicht hat es für eine Sammlung von Gegenständen aus der Zeit des Ex-Mönches, die vielleicht und eventuell irgendwie etwas mit ihm zu tun gehabt haben könnten. Martin Luther interessierte sich so zum Beispiel für Uhren. Also stellt das Museum eine aus dieser Zeit aus und schreibt einen Text dazu. Fertig. Was hat dies mit dem Reformator zu tun?!

Das Lutherhaus, ein ursprüngliches Augustinerkloster, ist optisch ein interessantes Gebäude. Ein Blick in den Innenhof lohnt sich.

Innenstadt


Weitere Beiträge: On Tour


2 Kommentare

Kommentar verfassen