Eine riesige Werbetafel an der Autobahn, die verzweifelte Suche nach dem Kamelien-Schloss Zuschendorf und der Winter am Galgenteich

Eigentlich sollte hier ein Beitrag mit farbenfrohen Bildern von blühenden Kamelien stehen. Eigentlich.

Folgendes… Wir sind unterwegs auf der Autobahn. Es soll ins Erzgebirge und in den Schnee gehen. Kurz hinter Pirna steht am Straßenrand eine dieser großen braunen Werbetafeln mit dem Hinweis auf das Kamelien-Schloss Zuschendorf.

Kurz entschlossen frage ich: „Wollen wir bunte Blumen oder weißen Schnee sehen? Nach ein paar Klicks auf dem Navi hat sich unser Ziel geändert und wenig später standen wir vor einem unscheinbaren Gewächshaus. Aber die Hütte aus ein paar Metallstreben und Glasscheiben habe ich nicht für voll genommen. Ich fuhr weiter. Ein Hinweisschild war auch nicht zu sehen.

Google Maps berechnete eine neue Route und nachdem wir Zuschendorf einmal umrundet hatten, waren wir wieder am Gewächshaus und suchten diesmal einen Parkplatz. Ein Blick auf die Homepage verriet uns auch, dass die Botanischen Sammlungen seit wenigen Minuten geöffnet hatten. Aber einen Eingang haben wir nicht wirklich gesehen. Aber eine Spaziergängerin klärte uns auf: Das Kamelien-Schloss öffnet erst wieder im März.

Also zurück auf die Autobahn und ab in den Winter am Galgenteich.

Ich liebe es, wenn einem die Sonne ins Gesicht scheint und man die Augen zusammenkneifen muss und wenn der kalte Wind wie kleine Eisnadeln durch die Jeans sticht. Durchgefroren zu sein kann ein herrliches Gefühl sein.


Kommentare

Michaela • Sonntag, 5. Februar 2023 um 16:32 Uhr (via Facebook)

Warum läufst du ohne Jacke u Mütze draußen rum?!? 😛😝😜🤪

Danny • Sonntag, 5. Februar 2023 um 17:54 Uhr (via Facebook)

Guck mal auf mein Rest-Haar… Ich hatte gerade die Mütze abgesetzt und dann ging’s schon ins Auto und ab nach Hause. 😘