Ein fremdes Auto, Automatikgetriebe und das unangenehme Gefühl einer leichten Verunsicherung

DeepSoul.life • Dienstag, 17. Mai 2022 – 16.00 Uhr

Wird zwar niemanden interessieren, aber ich bin in einem ID.3 unterwegs. Mein eigenes Auto ist zur Durchsicht. Auf mich wartet jetzt die große Hausforderung für jeden kuppelnden Autofahrer, das Automatikgetriebe.

Schick und billig

Nach dem ich mein linkes Bein zur Seite gelegt habe, um gar nicht erst in irgendeine Versuchung zu kommen, ist auch Zeit für einen Blick ins Auto. Die Displays wirken sehr edel. Vieles erinnert mich an meinen T-Cross. Trotzdem sieht es „eine Nummer“ moderner aus. Was gar nicht so recht dazu passt, ist das rechtliche Interior. Besonders das verwendete Material für die Verschalung rund ums Armaturenbrett sieht billig aus und entwertet das Auto. Aber dies ist Geschmackssache.

Überrascht bin ich vom Anfahrverhalten. Der ID.3 hat ordentlich „Bums“ unter der Haube. Dabei bleibts im Auto sehr ruhig. Nur ein leichtes Summen verrät, dass ich fahre.

Fazit: Der ID.3 ist nicht mein Geschmack. Mit dem Automatikgetriebe kann ich mich erstaunlicherweise anfreunden. Das unangenehme Gefühl, eine Vollbremsung zu verursachen, weil ich gewohnheitsmäßig auf die Kupplung treten will, ist schnell verschwunden.

9 Kommentare

  1. Ab nem gewissen Alter macht Automatik aber auch wirklich Sinn. 😂 Mein neues Auto wird das auch haben, falls es irgendwann fertig wird. 🤷‍♂️

    (kommentiert via WhatsApp)

    1. Ich habe mal auf der Autobahn kurz vor Berlin eine Vollbremsung hingelegt, weil ich den Gang wechseln wollte. Seitdem habe ich unschöne Gefühle, wenn ich mit Automatik fahren muss.

      Was steht bei euch an?

      1. Krass… Dann vestehe ich deine Sorgen. 🤷‍♂️ Wird ein Mercedes a, hyprid. Haben dann 10 Monate gewartet, also fast wie ddr. Also fast fast fast… 🙈

        (kommentiert via WhatsApp)

  2. Ich fahre seit ca. 25 Jahren Automatic. Hätte ich damit nur schon früher angefangen. Es ist total cool. An jeder Ampel lasse ich die alten Herren mit dem Schaltgetriebe stehen. Bevor die in die Gänge kommen, bin ich schon auf und davon. Nie wieder Schaltgetriebe!

Kommentar verfassen