TikTok und die Diskusbuntbarsche

Sonntag, 22.08.2021

Ich wäre während der Pandemie ja beinahe auf den Hund gekommen. Jetzt bin ich dafür bei TikTok gelandet.

Das Thema war schon sehr weit fortgeschritten. Der schokoladenbraune Labrador sollte den schönen Namen „Paul“ bekommen. Neben Büchern habe ich viel im Internet geschaut und bin so auf die Kurzvideo-Plattform gestoßen. Da gibt’s Hunde und natürlich auch jede Menge anderes Getier in unzählbarer Menge.

Nach dem die Entscheidung gefallen war, dass es vorerst keinen Vierbeiner in meinem Leben gibt, bin ich aber bei TikTok geblieben. Nur als Zuschauer. Aber heute habe ich da meinen ersten Content hochgeladen – allerdings nichts Felliges. Es ist schuppig. Damit schließt sich der Kreis. Fische sind’s nämlich, die in meine Wohnung eingezogen sind.

Übrigens, zum Wochenende hin werfe ich hier i Zukunft einen Blick auf die anderen Sachen, die ich in diesem Internet noch so verzapfe.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen