Stahl und die Giganten

Kunst + Kultur • Montag, 1. Juni 2020 (Pfingstmontag, Kindertag)

Das Corona-Virus wirbelt das Leben tüchtig durcheinander, auch die Kunstszene. In der tiefsten sächsischen Provinz gibt’s deshalb Kunst zu sehen, für die man sonst Festivals wie das „Wacken Open Air“ besuchen müsste.

Auch wenn die Ausstellung unter „Giganten aus Stahl“ firmiert (dahinter steckt eine Kieler Firma), ist die Bandbreite der verwendeten Materialien beeindruckend. Die drei Schafe (2. Bild) zum Beispiel sind aus Schrauben, Federn und Sicherungen.

Jede Skulptur ist weltweit ein Unikat und wird aus tausenden von Einzelteilen gefertigt. Mit dabei sind natürlich auch die Affen.

2 Kommentare

Kommentar verfassen