Liebe, Rivalität und der Unterschied zwischen Dorf und Stadt

Freitag, 13. Mai 2022 – 6.40 Uhr (Kalter Servatius)

Meine Kollegin lacht lauthals. Letzte Nacht bin ich von lautstarken Rangeleien Liebestrunkener wach geworden. Jetzt fühle ich mich wie gerädert. „Das ist eben der Unterschied zwischen Dorf und Stadt. Bei uns ist das der Alltag“.

Was war passiert?

Ich habe einen tiefen Schlaf. Wenn ich nachts munter werde, muss es schon sehr laut sein. Wie in der vergangenen Nacht. Zwei Kater stritten laut und auch handgreiflich. Weiter oben auf meiner Straße sitzt der Grund ihrer Rangeleien, die interessiert dreinschauende Herzenskatze.

Nach dem ich eine Weile zugeguckt hatte, schloss ich Fenster und legte mich wieder ins Bett. Doch nachts sind die Sinne bekanntlich besonders geschärft. Ich nahm jedes weitere Geräusch intensiv war und plötzlich auch ein lautes Platschen.

Ein kurzes Miauen und Ruhe war. Wahrscheinlich hat jemand die Liebestrunkenheit mit Wasser abgekühlt.

Jetzt bin ich im Büro, müde und zerknittert. Meine Kollegin lacht lauthals. „Das ist eben der Unterschied zwischen Dorf und Stadt. Bei uns ist das der Alltag“.


Bildquelle Startseite: PDPics – pixabay.com

Kommentar verfassen