Corona und die Hybris

Novak Đoković hat heute Australien verlassen, nachdem seine Rechtsmittel gegen die Einreise-Verweigerung endgültig abgewiesen wurden. Der Vorgang wirft par excellence Schlaglichter auf die derzeitige Situation, die mich einfach immer „mütender“ macht. Es ist erstaunlich wie viele laute Experten es auf einmal gibt. Das war doch sonst nur beim Fußball so. […]

Elli Göbel und der 16. September 1946 in Dresden

Der Sonntag ist einer der wenigen Tage, an denen ich „normales“ Fernsehen sehe. „Terra X“ um 19.30 Uhr ist fast schon ein Jour fixe für mich. Dass die Doku-Reihe „Ein Tag in…“ diesmal in meiner Heimatstadt spielt ist da natürlich ein absolutes Highlight für mich und ich muss deshalb auch hier Werbung für die Sendung machen. Das Beste kommt jetzt erst noch: Die Folge gibt’s direkt hier zu sehen. […]

Kaiserin Elisabeth und die Sisi von 2021

Elisabeth von Österreich, geboren als Elisabeth Amalie Eugenie von Wittelsbach, war eine Prinzessin und durch ihre Heirat mit Franz Joseph I. Kaiserin von Österreich. Die Geschwister nannten sie „Sisi“. Seit den Ernst-Marischka-Filmen ist sie als „Sissi“ bekannt. Jetzt masturbiert sie bei RTL+. […]

Weihnachten und die Suche nach dem Geschenk

Auf der Liste mit den Sachen, die ich nicht wirklich kann, steht Geschenke einpacken ziemlich weit oben. Ich war deshalb vorgestern fast schon stolz auf mich, alle Präsente irgendwie verhüllt und dafür nicht irgendwelche Tüten genutzt zu haben. Der Zauber der Bescherung besteht doch auch aus dem Aufknoten von Schleifen und Zerreisen des Papiers. Ich hatte aber mal nachzählen sollen. […]

Annalena Baerbock und des Schusters berühmte Leisten

Es ist immer wieder spannend, wie Quer- „Denker“ sich auf Details im Lebenslauf unserer neuen Außenministerin stürzen und zu Fakten-Checkern werden. Dabei zählen wissenschaftlich fundierte Tatsachen in der Szene, sonst doch nicht so sonderlich viel. Allerdings sollte man auch Annalena Baerbock dringend mit Blick auf des Schusters berühmte Leisten raten, dass sie ihre Grenzen kennen sollte und Englisch gehört – zumindest nach meiner Meinung – nicht zu ihren Stärken. […]

Vorletzter Urlaubstag 2021 und der ersehnte Schnee in Altenberg

Neidisch hatte ich in den letzten Tagen auf die Schnee-Bilder in den Nachrichten geguckt. Hier in Dresden, aber auch im Erzgebirge hatte es gerade mal für den sprichwörtlichen Puderzuckerhauch gereicht. Dass mein vorletzter Urlaubstag im Jahr 2021 mit einem ersehnten Flockengestöber startete, ließ nur einen Entschluss zu: Ab in den Schnee nach Altenberg. Da störte nicht einmal der zähe Nebel. […]

Mordende Frauen und das Zeitrad

Eine der ereignislosesten Urlaubswochen geht zu Ende. Kino oder Theater sind aufgrund des sächsischen Teil-Lockdown nicht möglich. Ein Abendessen lässt sich zwar sicher bis 20 Uhr runterschlucken, wo bleibt dabei aber der Genuss der Speise und der Gesellschaft? Außerdem gilt es Kontakte zu reduzieren. Ich habe mich also für Ausschlafen, Wanderungen im Tharandter Wald und abendliches Chillen auf der Couch entschieden, der Fernseher war dabei auf Empfang geschaltet. Hier ein paar Tipps. […]

Mysterium Banksy und die kapitalisierende Kapitalismus-Kritik

Im zweiten oder dritten Ausstellungsraum wird Banksy in einem Video, dass eine Art Vorwort zu „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ ist, vorgestellt. Er wird hierin als ein Ausnahmekünstler bezeichnet, an dessen Genie nur wenige Andere – vielleicht noch Leonardo da Vinci – heranreichen. Meine Begleitung: „Ich kenne den gar nicht“. […]

Büßen, Beten und die sächsische Pflegeversicherungsbeitragssatz-Regelung

Heute ist Buß- und Bettag: Im größten Teil Deutschlands ein mehr oder weniger normaler Arbeitstag, in Sachsen ein Feiertag und dies hat erstaunlicherweise Auswirkungen auf die Pflegeversicherung. 1995, als diese eingeführt wurde, wurden die Bundesländer aufgefordert, einen Feiertag zu streichen, um die Arbeitgeber zu entlasten und so wurde der Buß- und Bettag abgeschafft – nur nicht vom Freistaat. […]

Ungewohnte Interpunktion und das Ende auf Seite 197

Ich war auf den Roman „Die drei Sonnen“ gespannt. Da ich gerne Science-Fiction lese, lud ich mir den ersten Teil der Trisolaris-Trilogie aufs Kindl, zumal die Reihe ziemlich für Furore gesorgt hat. Außerdem wollte ich mal meinen Horizont öffnen und „was“ aus dem Reich der Mitte lesen. Das Buch beginnt im China zur Zeit der Kulturrevolution und damit erstmal eher historisch als sci-fi-mäßig. Auch wenn die Story wohl fiktiv ist, steht sie beispielhalt für Maos menschenverachtende Machenschaften. […]

Sternenkrieger, Raumschiffe, Schutzschilde, Schwerter, Speere, Spieler um den Thron und das Spice

Beinahe hätte ich „Dune“ im Kino verpasst und hätte damit auf diese so wunderbare überlange Überschrift verzichten müssen und mir wäre ein Abenteuer entgangen, dass man unbedingt auf einer großen Leinwand sehen sollte, samt dem passenden Sound. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Film auf dem heimischen Bewegbildempfangsgerät seine Wirkung so umfassend entfaltet. […]

Dr. Korások und die Mord-Serie in Prag

„Wo der Teufel ruht“ ist ein Grusel-Krimi mit zwei Handlungsträgen: Dr. Viktor Korások erforscht in einer Prager Klinik die Psychologie der Patienten, um herauszufinden, ob sie eine gemeinsame Ursache für ihr Böses haben. Gleichzeitig untersucht ein Polizist die grausamen Morde in der Stadt. […]

Europa und die Zukunft

Es ist eine recht große WG. 28 hatten sich zusammengetan. Im eigenen Zimmer lebt jeder nach seinen Vorstellungen, aber man hatte sich auf Regeln geeinigt. Das Zusammenleben muss ja funktionieren. Einer ist zwischenzeitlich ausgezogen und jetzt will sich plötzlich einer nicht mehr an den WG-Vertrag halten. Seine Regeln sind ihm wichtiger. […]


Bitte erzählen Sie Freunden und der Familie von BehindBlueEyes.de:

Tränen und die Handschuhe

Rasmus und Paul sind auf den ersten Blick zwei recht unterschiedliche junge Männer und dennoch verbindet sie viel: die Liebe, die Krankheit und der Tod. „Don't Ever Wipe Tears Without Gloves“ erzählt ihre Geschichte in Stockholm zu Beginn der frühen 80er Jahre. – Ein Streaming-Tipp. […]

Bernini, der Papst und der Tod

Schon mal was von Gian Lorenzo Bernini gehört? Nein? Dabei hat wohl fast jeder sein berühmtestes Bauwerk vor Augen, wenn das Wort Vatikan fällt. Seine vielleicht ungewöhnlichste Schöpfung liegt dagegen in Dresden. „Una celebre testa di Morto, opera del Cavalier Bernini“ galt lange als vermisst. […]

9/11

Die Ereignisse des 11. September 2001 sind uns allen in Erinnerung. Viele wissen noch genau, was sie an jenem Dienstag gemacht haben. Ich saß damals im Auto und holte meine Mutter von einer Zahn-OP ab. Danach folgten Stunden vor dem Fernseher und eine tiefe Fassungslosigkeit. […]

Telegram und der Zweck der Plattform

Auf „Telegram“ kann jeder schnell eine große Reichweite erzielen. Die Betreiber unternehmen viel, um ihren Usern diese Möglichkeit zu geben, aber monetarisieren ihren Erfolg nicht. Für mich stellt sich deshalb die Frage nach dem Zweck der Plattform. […]

Kinofilme und die Realität

Endlich wieder Kino. Mein erster Film seit langer Zeit ist: „The Forever Purge“. Die Idee hinter der Purge-Reihe klingt dystopisch. In einer Nacht pro Jahr sind in den Vereinigten Staaten alle Verbrechen, inklusive Mord, für zwölf Stunden straffrei. […]

Trump und die deutsche Politik

Die Trumps Amtszeit ist vorbei. Ich möchte kein Resümee ziehen. Dazu fehlt mir schlicht die Kenntnis der US-Innenpolitik. Meist wurde nur über die Skandale berichtet. Ich glaube nicht, dass dies für ein Fazit reicht. Ich möchte aber einige Gedanken aufschreiben, die sich auch deutsche Politiker machen sollten. […]


Weitere Beiträge: