Mordende Frauen und das Zeitrad

Eine der ereignislosesten Urlaubswochen geht zu Ende. Kino oder Theater sind aufgrund des sächsischen Teil-Lockdown nicht möglich. Ein Abendessen lässt sich zwar sicher bis 20 Uhr runterschlucken, wo bleibt dabei aber der Genuss der Speise und der Gesellschaft? Außerdem gilt es Kontakte zu reduzieren. Ich habe mich also für Ausschlafen, Wanderungen im Tharandter Wald und abendliches Chillen auf der Couch entschieden, der Fernseher war dabei auf Empfang geschaltet. Hier ein paar Tipps.

Büßen, Beten und die sächsische Pflegeversicherungsbeitragssatz-Regelung

Heute ist Buß- und Bettag: Im größten Teil Deutschlands ein mehr oder weniger normaler Arbeitstag, in Sachsen ein Feiertag und dies hat erstaunlicherweise Auswirkungen auf die Pflegeversicherung. 1995, als diese eingeführt wurde, wurden die Bundesländer aufgefordert, einen Feiertag zu streichen, um die Arbeitgeber zu entlasten und so wurde der Buß- und Bettag abgeschafft – nur nicht vom Freistaat.

Ungewohnte Interpunktion und das Ende auf Seite 197

Ich war auf den Roman „Die drei Sonnen“ gespannt. Da ich gerne Science-Fiction lese, lud ich mir den ersten Teil der Trisolaris-Trilogie aufs Kindl, zumal die Reihe ziemlich für Furore gesorgt hat. Außerdem wollte ich mal meinen Horizont öffnen und „was“ aus dem Reich der Mitte lesen. Das Buch beginnt im China zur Zeit der Kulturrevolution und damit erstmal eher historisch als sci-fi-mäßig. Auch wenn die Story wohl fiktiv ist, steht sie beispielhalt für Maos menschenverachtende Machenschaften.

Sternenkrieger, Raumschiffe, Schutzschilde, Schwerter, Speere, Spieler um den Thron und das Spice

Beinahe hätte ich „Dune“ im Kino verpasst und hätte damit auf diese so wunderbare überlange Überschrift verzichten müssen und mir wäre ein Abenteuer entgangen, dass man unbedingt auf einer großen Leinwand sehen sollte, samt dem passenden Sound. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Film auf dem heimischen Bewegbildempfangsgerät seine Wirkung so umfassend entfaltet.

Europa und die Zukunft

Es ist eine recht große WG. 28 hatten sich zusammengetan. Im eigenen Zimmer lebt jeder nach seinen Vorstellungen, aber man hatte sich auf Regeln geeinigt. Das Zusammenleben muss ja funktionieren. Einer ist zwischenzeitlich ausgezogen und jetzt will sich plötzlich einer nicht mehr an den WG-Vertrag halten. Seine Regeln sind ihm wichtiger.