9/11

Sonnabend, 11. September 2021 (20. Jahrestag der Terror-Anschläge auf die USA)

Die Ereignisse des 11. September 2001 sind uns allen in Erinnerung. Viele wissen auch noch genau, was sie an jenem Dienstag gemacht haben. Ich saß damals im Auto und holte meine Mutter von einer Zahn-OP ab.

Im Radio lief „MDR life“ und die erste Meldung über den Einschlag eines Flugzeuges in den Nordturm, noch unterlegt von Pop-Musik, klang lockerflockig. Ich weiß noch, dass ich zu meiner Mutter sagte, dass man mit sowas doch keinen Spaß machte und deshalb den Sender wechselte.

Zu Hause bei meinen Eltern lief dann bereits der Fernseher. Wir saßen mehrere Stunden fassungslos und stumm vor den Nachrichten-Sendungen. Gegen 18 Uhr musste ich dann in meine neue Wohnung fahren – ich zog damals gerade um. Eine gute Stunde später war ich dann wieder zu Hause und sah weiter geschockt nach New York.

Die Tage danach waren merkwürdig ungreifbar. Das Geschehene war einfach unverständlich. Es dauerte lange.

4 Kommentare

  1. Guten Morgen, genau vor 20 Jahren war ich arbeiten auf der Waisenhausstrasse. In der Mittagspause wollte ich in dem Schuhgeschäft gegenüber einkaufen und habe auf dem großen Fernseher im Geschäft die Explosion der Zwillingstürme gesehen und war fassungslos 😧

    (kommentiert via WhatsApp)

  2. Ich saß auch in meinem Büro auf der Dresdener Waisenhausstr., Blick hintenraus … meine Freundin ruft mich an und sagt: es ist ein Flugzeug im World Trade Center eingeschlagen!!! Ich werfe einen Blick aus dem Fenster Richtung WTC und antworte im Brustton der Überzeugung: nein, kann nicht sein, das würd ich sehen …

  3. Büroalltag, nebenbei läuft das Radio. Dann die erste Meldung, da war von einem Sportflugzeug und Pilotenfehler die Rede. Und dann überschlugen sie die Ereignisse. Mein Sohn studierte zu der Zeit in Flensburg, es war der Tag in der Woche, an dem er nicht zur Hochschule musste und zu Hause in seiner Bude war. Ich rief ihn an und erzählte ihm von den Ereignissen und er solle mal den Fernseher einschalten. Soweit meine Erinnerungen an die ersten Momente. Später zu Hause konnte ich das dann auch selbst im TV sehen, also schon die Aufzeichnungen.

Schreibe eine Antwort zu Andrea Antwort abbrechen